friends-of-riegger

Die einzigartige Messe für Whiskykenner und Whiskyfreunde

Warum veranstalten wir diese Messe?

Im süddeutschen Raum spielt der Whisky noch eine sehr stiefmütterliche Rolle. Wir in Villingen-Schwenningen decken hiervon einen Umkreis von etwa 150 km ab: Von Stuttgart angefangen über Freiburg – Offenburg, zum Bodensee bis hin in die Schweiz. Also ein genialer Ort, um viele neue Whiskyfreunde anzusprechen bzw. diejenigen, die es schon sind.

Warum der Messe-Name „Hall of Angels‘ Share“?

Whisky muss reifen, damit sich die Aromen bilden können. Während der Reifung in Holzfässern verflüchtigt sich eine gewisse Menge des Destillats. Die Luft in den Warehouses riecht förmlich nach dem verflüchtigten Alkohol. Dieser verdunstende Anteil nennt man den „Teil der Engel“ oder eben fachmännisch „Angels‘ Share“.
Ein schottisches Sprichwort lautet auch, dass Schotten keine Probleme haben in den Himmel zu kommen, da sie ja ihr Eintrittsgeld bereits entrichtet haben. So wird die „Neue Tonhalle“ während dieser Tage gleichfalls zur „Hall of Angels‘ Share“.

Whisky – Rum – Gin – Edeldestillate

Wir bemerken seit geraumer Zeit, dass es immer mehr Freunde von Edelbränden gibt. Die Besonderheit und die Geschichte dieser Destillate begeistert sowohl Jung als auch Alt. Auf den verschiedenen Whisky-Messen stellt man daher auch fest wie spannend es ist, wenn alle zusammen ein gemeinsames Thema verfolgen: Whisky (Edelbrände).

Was wird geboten?

Ca. 30 Aussteller, die bis zu 1.000 Whiskys zur Verkostung und zum Kauf anbieten. Des Weiteren Schokolade, Zigarren, Rum und Gin, Bücher, Reisen, organisierte Whiskytastings, Whiskymenus und vieles mehr. Wir wollen in unserer Neuen Tonhalle schottisches Flair genießen. Freunde des Kilts und Dudelsackklänge sind daher genauso willkommen.

 

 

 

Die Messeabfüllungen der Hall of Angels' Share 2014:


Ein Glenfarclas 1999 der lediglich aus 2 Fässern geschaffen wurde, die wir direkt von Glenfarclas auswählen und verkosten durften.
Jede der ingesamt 1.086 Flaschen ist nummeriert und trägt sowohl das Destillationsdatum als auch das Abfülldatum auf dem Etikett.
Einen weiteren Gefallen den uns John Grant gemacht hat, ist die Abfüllung mit 49%-Vol. und nicht mit bekannten 43 oder 46%-Vol.

Glenfarclas Sonderedition


Ein weiteres Highlight sind 100 Flaschen die von Säntis für uns abgefüllt wurden.
Dieser schweizer Single Malt reifte 6 Jahre in Eichenbierfässern.

Saentis-Angelsshare

 

Speziell für die erste Villinger Whiskymesse hat Jim Gordon, Gründer der Pearls of Scotland, diesen besonderen Single Grain aus dem Jahr 1971 abgefüllt.

Pearls-North-of-Scotland-1971-04844

 

 

 

 

 

 


Bitte beachtet: Kein Einlass unter 18 Jahren, auch nicht in Begleitung der Erziehungsberechtigten.



 
Wir freuen uns auf Sie!